Interviews, Reviews, News uvm!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Durchgehört: Medizin Mann - "Memento Mori"

Nach unten 
AutorNachricht
Beatshokk
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 15.10.10
Ort : Thüringen

BeitragThema: Durchgehört: Medizin Mann - "Memento Mori"   Sa Okt 16, 2010 4:15 pm



01. Intro
02. Memento Mori [feat. Ninja]
03. Schwarze Seelen
04. Nachbarschaft [feat. MC Bogy]
05. Lichtblick [feat. Ozan]
06. Der Freiheit entgegen [feat. Mr. Charlie & Basstard]
07. Med Mann
08. Wild West Berlin 3 [feat. Sady K., Vapeilas, Basstard, MC Bogy, Frauenarzt & Manny Marc]
09. Im freien Fall [feat. Dystrust]
10. Seh immer auf [feat. Mr. Charlie & MC Bogy]
11. Von Anfang an verloren
12. HKE [feat. Mr. Charlie, Adden & Basstard]
13. Kontrolle [feat. Basstard]
14. Naturkatastrophe [feat. Basstard]
15. Duell verloren
16. Büchse der Pandora [feat. Basstard]
17. Leben in der Nacht [feat. Kaisa]
18. Alles hat ein Ende [feat. Basstard & Mr. Charlie]
19. Abschiedsbrief


Lange musste man auf das erste Solo-Album von Medizin Mann warten. Nun ist es endlich soweit. Es ist da. Und jegliche Spannung und Vorfreude hat sich gelohnt, denn mit diesem Album hat er sich selbst übertroffen. Eingeleitet wird das Album von einem Skit, der den Inhalt des Albums vermuten lässt und Bezug zum Cover herstellt. Der gleichnamige Track des Albums, zu welchem auch ein Video veröffentlicht wurde, folgt. Unterstützung holt sich Medizin Mann hier von Ninjah, welche neben der Hook auch einen eigenen Part eingesungen hat. Dieser Track beschäftigt sich mit der Auseinandersetzung und Konfrontation mit dem Tod und stellt so wieder Bezüge zu Intro & Cover her und stellt sicher, worum es sich im Album handeln wird. Wer Horrorkore kennt, weiß, was sich hinter einem Track mit dem Titel „Schwarze Seelen“, welcher auf Distributionz auch schon als Promo-Track veröffentlich wurde, vermuten lässt. Düsterer Sound & Rap verleihen dem Song das feeling, was für Medizin Mann typisch ist. Das nächste Feature bekommt man im Track „Nachbarschaft“ mit MC Bogy geboten. Raptechnisch sind diese beiden Kaliber ein Dreamteam. Lyrisch wissen beide zu überzeugen, was diesen zu einem guten Track macht. Die nächste gesangliche Unterstützung holt sich MM mit Ozan im folgenden Track „Lichtblick“. Der Inhalt des Liedes ist dem Titel zu folge Programm. Besonderes Lob geht hier an Ozan, der eine richtig gut eingesungen Hook liefert und seinen Trackkollegen, welcher sich Raptechnisch auf höchstem Niveau befinden, damit stark unterstützt. Die erste Unterstützung aus dem eigenen Camp wird mit Basstard & Mr. Charlie in „Der Freiheit entgegen“ geboten. 3 begabte Künstler erzeugen einen extrem guten Track, oder kurz – Horrorkore Entertainment. Mit sich selbst setzt sich Medizin Mann in „Med Mann“ auseinander. Thema sind darin die Auseinandersetzung mit Seelen, kranken Gedanken, Therapie usw., wie für Medizin Mann typisch. Wer jetzt denkt, dass das sehr eintönig und gleich klingt, liegt falsch, denn er weiß jedes mal auf eine andere Art und Weise zu überzeugen. Den nächsten Track könnte man schon fast als BBX/BC-Possetrack bezeichnen. Dieser übertrack enthält sämtliche größen der Berliner Clique. Sady K, Vapeilas, Basstard, MC Bogy, Frauenarzt & Manny Marc. Wie zu erwarten, schöpfen diese Rapgrößen alles aus dem Track, was nur geht. „Wild West Berlin 3“ ist auf jeden Fall einer der besten Tracks des Albums. Rockiger wird es im nächsten Track „Im Freien Fall“, bei welchem die Horrorkore-Metalband Dystrust mitwirkt. Ich glaube, dass so eine Konstellation einzigartig ist. Es ist was besonderes und klingt wahnsinnig gut. Von Charlie und Bogy bekommt Medizin Mann in „Seh immer auf“ ein weiteres mal unter die Arme gegriffen. Der nächste Solo-Track heißt „Von Anfang an Verloren“, in welchem Medizin Mann ausdruckstark und überzeugend rappt, was zusammen mit dem guten Beat einen richtig guten Track herzaubert. Einen Horrorkore-Possetrack bekommt man mit „HKE“ auch noch geboten, auf dem auch Adden diesmal vertreten ist. Der folgende Track „Außer Kontrolle“, auf dem auch Basstard vertreten ist, ist etwas ruhiger gehalten und bietet eine Abwechslung zu den anderen Tracks. „Duell Verloren“ ist ebenfalls ein etwas ruhiger Track, mit einem richtig coolen Beat. Lyrisch kann MM wieder mit ganzer kraft punkten und hat hiermit wieder einen guten Track geliefert. Düster wird es wieder mit „Büchse der Pandorra“. Beattechnisch erinnert der Track an das Album „Dämmerung“ von Massaka, hat jedoch seinen eigenen Stil, welcher zusammen mit düsterem Rap eine typische Horrorkore-Atmosphäre verbreitet. Eine weiter Rapgröße konnte MM sich mit Kaisa auf sein Album holen. Mit ihm zusammen ballerte er mit „Leben in der Nacht“ einen überkrassen Track raus. Kaisa holt alles aus sich in seinem Part raus und das, obwohl dieser eher gesanglich gehalten ist. Aber wahrscheinlich genau das, verleihen diesem Track das gewisse etwas, was ihn zu einem der besten des Albums macht! Zum Ende des Albums wurden 2 Titel richtig gewählt „Alles hat ein Ende“ & „Abschiedsbrief“. Auf ersterem bekommt MM noch einmal Hilfe von Mr. Charlie und Basstard. In „Abschiedsbrief“ rappt er auf einen richtig guten Beat, welcher einen guten Abschluss des Albums bringt. Medizin Mann hat mit seinem ersten Solo-Album alle Erwartungen übertroffen! Eines der besten Releases 2010! Richtig gute Arbeit! Respekt!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://myspace.com/rapzdeofficial
 
Durchgehört: Medizin Mann - "Memento Mori"
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Beatshokk´s-Rapzone :: Beatshokk´s-Rapzone :: Reviews-
Gehe zu: