Interviews, Reviews, News uvm!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Durchgehört: Dwel - "Megaherz"

Nach unten 
AutorNachricht
Beatshokk
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 15.10.10
Ort : Thüringen

BeitragThema: Durchgehört: Dwel - "Megaherz"   Sa Okt 16, 2010 4:13 pm



Tracklist:
1. Megaherz 3:07
2. Live Dabei 3:36
3. Gardinenpredigt 4:11
4. Vier Waende 4:16
5. Spielprinzip Skit 0:57
6. Fuss In Der Tuer 3:41
7. Homie (Feat. Sina Amoa) 3:15
8. Mind, Body Und Soul 3:21
9. Sonntag (Feat. Neophil Und Daniel Nitt) 3:30
10. Pass Auf 2:37
11. Suchmaschine 4:01
12. Grosse Freiheit 12:22

Laufzeit: 48:54 min

Eingeleitet wird das Album durch den gleichnamigen Track. Ein klassischer HipHopBeat, begleitet Dwel, welcher erklärt, um was es sich bei „Megaherz“ & allgemein seinem Leben und seinem Rap handelt. Ein extrem coolen, lässigen Beat bekommt der Hörer bei „Live Dabei“ geboten. In diesem Song wird Dwels Tagesablauf eines schönen sonnigen Tages beschrieben, bei welchem die Hook sofort gute Laune bewirkt. Im Gegensatz dazu wird im Track „Gardinenpredigt“, welcher einen ruhigen & eher langsamen Beat hat, einer der Tage beschrieben, an denen man einfach zuhause bleiben möchte, die Gardinen zuzieht, einen raucht & etwas trinkt, man sich unmotiviert fühlt & sich über sein eigenes Leben Gedanken macht. Ein Lied, dass zum Nachdenken anregt. In etwa das selbe Feeling bringt der Track „Vier Wände“. Ein ruhiger Beat, auf welchen Dwel textlich diese Stimmung unterstützt. Das konträre zwischen Künstler & Person beschreibt er im Track „Fuß in der Tür“. Lines, wie „alle sehen den Künstler, niemand sieht den Mensch“ oder „ihr seht es nicht doch meine Seele ist aus edlerem Holz“ bringen dies zum Ausdruck! Dwel kann textlich hier auf ganzer Linie überzeugen. Einen der besten Tracks bekommt man mit „Homie“ geboten. Gleichzeitig wird hier das erste Feature offenbart: Sins Amoa, welche die Hook eingesungen hat. Sehr cooler Track. Mit „Mind, Body & Soul“ bekommt man Dwels Love-Song zu hören. Inhalt des Songs ist Programm. Die beiden anderen Features treten in „Sonntag“ in Form von Neophil und Daniel Nitt in Erscheinung. Ein ruhiger Beat & eine eingesungene Hook verleihen dem Lied eine chillige & trotzdem nachdenkliche Stimmung. Entscheidungen, welche man soch gut überlegen sollen, Dinge, die momentan richtig scheinen, jedoch später negative Auswirkungen haben. Thema das Tracks „Pass auf“. Lines der Hook, wie „Pass auf Bruder/Schwester, dass du dich nicht verrennst, es kommt immer anders als du denkst.“ Bringen dies gut zum Ausdruck. Im Track „Suchmaschine“ zählt Dwel etliche Dinge, auf, die er sucht, wo er diese sucht & wie er sie sucht. Mit dem Track „Grosse Freiheit“ wird zum Ende des Albums ein guter Abschluss geboten, welcher mit der Laufzeit von fast 13 Minuten natürlich neben den 12 offiziellen Tracks eine kleine Überraschung bietet . Im allgemeinen ist das Album eher ruhig gehalten. Mit „Megaherz“ brachte Dwel ein sehr Facettenreiches Album auf den Markt, welches die Erwartungen nicht enttäuschte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://myspace.com/rapzdeofficial
 
Durchgehört: Dwel - "Megaherz"
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Beatshokk´s-Rapzone :: Beatshokk´s-Rapzone :: Reviews-
Gehe zu: