Interviews, Reviews, News uvm!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Durchgehört: Pimpulsiv - "Hepatitis P"

Nach unten 
AutorNachricht
Beatshokk
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 15.10.10
Ort : Thüringen

BeitragThema: Durchgehört: Pimpulsiv - "Hepatitis P"   Sa Okt 16, 2010 3:39 pm



Tracklist:

1. Prolog
2. Fernsehkompatibel
3. Wohnwagensiedlung feat. DNP, Sudden
4. Multimorbid
5. Ghettofrühstück
6. Plastikmenschen feat. DNP
7. Globus Dei feat. Rasputin
8. Dispokredit
9. Raus feat. DNP, Sudden
10. Minimal Klaus (Skit)
11. Tokio Bordell feat. Meister Elch, Johnzen
12. Ameisenhaufen feat. JAW, Morlockk Dilemma
13. Freitag Nacht feat. Casper, Randale 5000, Meister Elch


Geschichten aus der Wohnwagensiedlung

Nach ihrem Erstlingswerk „Hoetry“ (2007 über Flavamatic/Roughtrade) bringen die beiden Bielefelder Rapper Timi Hendrix und Skinny Shef alias Pimpulsiv am 28.05.2010 ihr neues Album „Hepatitis P“ in die Läden. Erste Einschätzungen von Langzeitarbeitslosen, Patentluden, illegalen Einwanderern und drogensüchtigen Prostituierten besagen, dass mit Veröffentlichung des Albums landesweite Hamsterkäufe stattfinden werden, die eine akustische Massenepidemie zur Folge haben könnten. Dies wollte das Bundesinnenministerium noch nicht offiziell bestätigen, räumte aber ein, dass die genreübergreifenden Stilmittel dieses monumentalen Meisterwerkes ein erhöhtes Suchtpotenzial darstellen würden.
Den Hörer erwarten 13 Tracks geprägt von sanften Tiraden des familiären Hasses, untermalt von vertonten Drogenexzessen und lyrischer Exzentrik. Unterstützt werden die beiden Protagonisten von Casper, Morlockk Dilemma, JAW, DNP, Sudden, Rasputin, Randale 5000, Meister Elch und Johnzen. Für die Produktion waren unter anderem X-plosive Beats, Hookbeatz,Gee Futuristic Beats, Cristal, 12BitPhil, Beatmasta, Skinny Shef und Bjetverantwortlich.
Musik für Hartz4-Empfänger, Kinder mit Kindern und Minderbemittelte mit RTL-Realityshow-Erfahrung. Das ist Sex, Drugs & Pimpulsiv !!!!!



Mit „Prolog“ bekommt man einen typischen Trailerpark-Einstieg in das Album & neue Hörer bekommen sofort mit, womit sie es hier zu tun haben. Wink Pimpulsiv gibt den Leuten hier einfach ein paar Einblicke in sein Leben & erzählt ein wenig von sich (auf seine Art & Weise)
Das Fernsehen ist eine Götze, ein Gott, für uns? Laut „Fernsehkompatibel“ schon. Ob Vera oder Kai Pflaume, jeder bekommt einen Platz im Track & Pimpulsiv stellt klar, woher er seine Bildung bekommt. Wink Die ersten Feats des Albums bekommt man dann mit DNP, Dana & Sudden bei „Wohnwagensiedlung“ zu Ohren. Wohnwagensiedlung – Trailerpark. Inhalt des Tracks ist Programm. Ein gut eingesungener Refrain von Dana verleiht dem Track noch den letzten Schliff. Lines, wie „hier haben Mütter 3 Kinder von 6 verschiedenen Vätern“ bringen jeden Hörer zum schmunzeln. An sich ist das Album sehr durchwachsen & für jeden etwas dabei! In „Ghettofrühstück“ verleiht P einen kleinen Einblick über seine Ernährung, seine vorhandenen Nahrungsmittel & seine täglich zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel. Zeilen, wie „mein Kühlschrank ist ein sozialer Brennpunkt“ lassen schon einiges vermuten Wink Während die meisten anderen Tracks eher aufgedreht sind & heitere, schnellere Beats besitzen, ist dieser Track, auch aufgrund seines Beats, eher ruhig gehalten. Wer gerne Reggea hört, wird von „Plastikmenschen“ begeistert sein. Ein weitläufig eingesungener, reggea-ähnlicher Track verleiht chillige Stimmung & regt jeden Hörer zum entspannen an. Sobald der Beat von „Globus Drei“ beginnt, denkt sicherlich jeder an eine Disco oder einen Club. Der Refrain jedoch, der an einigen Stellen leicht an Rammstein erinnert ändert diesen Eindruck dann aber etwas. Im Mittelpunkt des Tracks steht die Stadt Bielefeld. Der Track „Dispokredit“ klingt beattechnisch etwas majestätisch oder kriegerisch. Vllt. Hängt dies mit dem Inhalt des Tracks zusammen, welcher einen Banküberfall der Trailerparkclique enthält. „Raus“ spielt von einer Frau, die wohl kein Mensch der Welt haben möchte. Pimpulsiv, DNP & Sudden wissen das Thema der Nicht-erwünschten Frau gut zu verpacken! Lines, wie „Sie ist Fett & frisst für 2, sie hat Dreadlocks an den Bein’“ sind Programm. Ein rockiger Beat gibt dem Track die richtige Stimmung. Den wohl coolesten Skit seit langem bekommt man mit „Minimal Klaus“ geboten. „Ich bin nicht, der offizielle Kirchen-Jesus“ Razz Mit „Tokio Bordell“ ist den Trailerpark-Jungs wieder ein richtiger Feier-Track gelungen. Dieser Song regt einfach jeden zum Feiern an! Extrem cooler Track! „Ameisenhaufen“ wird für neue Hörer etwas merkwürdig klingen, aber lyrisch & raptechnisch wissen alle Artists zu überzeugen! Guter & lustiger Track. Der Track „Freitag Nacht“, welcher Beatmäßig an böhse Onkelz erinnert, bietet einen guten Abschluss des Albums! An sich ist das Album ziemlich durchwachsen & es ist für jeden etwas dabei! Gute Arbeit!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://myspace.com/rapzdeofficial
 
Durchgehört: Pimpulsiv - "Hepatitis P"
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Beatshokk´s-Rapzone :: Beatshokk´s-Rapzone :: Reviews-
Gehe zu: