Interviews, Reviews, News uvm!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Interview mit Hässlich Rap (2010)

Nach unten 
AutorNachricht
Beatshokk
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 15.10.10
Ort : Thüringen

BeitragThema: Interview mit Hässlich Rap (2010)   Sa Okt 16, 2010 3:34 pm

Interview mit Hässlich Rap zu den kommenden Releases, Verhältnissen zu anderen Künstlern, dem Vorfall bei rap.de uvm.!




Rapz.de:
Wie lange besteht Hässlich Rap jetzt, wer gehört alles dazu und wie kam dieser Zusammenschluss zustande?

Scheusal:
Hässlich Rap besteht jetzt seit ca. 2 Jahren. Dazu gehören ich, Kunstfehler, Big O.D., Fuckmachine, unser neuer Gitarrist Kreatur und unser Grafiker Spio.


Rapz.de:
Wie seit ihr zu euren Künstlernamen gekommen & was steckt dahinter?

Kunstfehler:
Ich verfehle manchmal den Takt und hab von Musik eigentlich gar keine Ahnung und darum heiße ich Kunstfehler.

Scheusal:
Ich heiße Scheusal weil ich es bin.


Rapz.de:
Kunstfehler, du warst ja schon mal unter dem Namen Onkel Size bei Hirntot Records.
Wart ihr, die anderen, bisher schonmal irgendwo gesignt? Was sind eure bisherigen Laufbahnen?

Scheusal:
Ich war bisher nirgendwo gesignt. Musik mache ich allerdings schon knappe 8 Jahre, wenn ich mich richtig erinnere.


Rapz.de:
Wann habt ihr angefangen zu rappen und was hat euch dazu gebracht?

Kunstfehler:
2003. Ich hatte damals nichts besseres zu tun und da viele Leute in meinem Umfeld Musik machten, fing ich auch damit an.

Scheusal:
Mit Rap bin ich erst später in Berührung gekommen, ich habe vorher Elektromusik gemacht.


Rapz:
Du hast Elektromusik gemacht? Unter welchem Namen, wo und gibt es Sachen von dir aus dieser Zeit, an die man irgendwie rankommen kann?
Was hat dich dann dazu gebracht von dieser Musik zu deiner Art von Rap zu gehen?

Scheusal:
Offiziell ist nie was erschienen. Nicht weiter der Rede wert. War nichts Schlechtes, ganz im Gegenteil, war sehr innovativ, allerdings mit einer Person verbunden der ich an dieser Stelle keinen Fame geben will. Zu meiner jetzigen Musik bin ich gekommen indem ich düstere und filmmusikartige Beats für Bekannte gemacht habe, unter anderem für Onkel Size aka. Kunstfehler. Der war auch einer der ausschlaggebenden Gründe mit Rap anzufangen.


Rapz.de:
Welche Aufgaben hat jeder einzelne von euch?

Scheusal:
Ich bin der Chef von Hässlich Rap. Ich bin Produzent, machte die Beats, leite den Verkauf und bin stets schlecht gelaunt wie es sich für einen mehr oder weniger guten Chef gehört.

Kunstfehler:
Ich bin Künstler und stets gut gelaunt.

Scheusal:
Allerdings werden viele Fragen zwischen uns gleichberechtigt geklärt, z.B. ob ein Track aufs Album kommt, was als Promomaterial dient und welche Features wir annehmen.


Rapz.de:
Wie würdet ihr euren eigenen Rapstil beschreiben?

Kunstfehler:
Einzigartig, polternd und laut.

Scheusal:
Anders.


Rapz.de:
Was wollt ihr mit eurem Rap erreichen und worin seht ihr eure Stärken?

Scheusal:
Ich erschaffe mit Beats und Produktion einen ganz eigenen Sound, der sehr charakteristisch ist. Dadurch kann man uns schwer mit anderen vergleichen, was zu einem großen Teil mein Verdienst ist und was mich sehr stolz macht.

Kunstfehler:
Wir sind Unikat ja! Ich bin immer froh wenn einige Hörer zwischen den Zeilen lesen können und den tieferen Sinn unserer Texte verstehen.

Scheusal:
Und was wir erreichen wollen, wir haben uns kein direktes Ziel gesetzt, allerdings denke ich nicht dass wir jemals unsere Produktionen in den Großhandel bringen oder stark bewerben werden. Dafür ist die Welt anscheinend noch nicht bereit. Wir sehen ja wie sich das bei unseren Partnern auswirkt, sprich Bullenterror und Indizierungen. Da haben wir keinen Bock drauf.


Rapz.de:
Wie viel hat euch euer neues Studioequipment gekostet?

Scheusal:
Zwei grüne Bananen und vier gelbe Äpfel. Nene, ging mit Akustikbaumaßnahmen etc. schon aufs Fünfstellige zu. Aber psst!


Rapz.de:
Wie viel Zeit verbringt ihr im Studio?

Scheusal:
Ich bin zur Zeit 8 bis 10 Stunden Täglich im Studio, manchmal länger. Ob ich nun Beats oder Tracks produziere, was aufnehme oder mit anderen Künstlern an Projekten arbeite, beinahe alles spielt sich dort ab. Wochenenden gibt es für mich keins da ich neben der Musik ein sehr ausgefülltes Privatleben führe. Ich schiebe die Musik ein wo immer ich kann.

Kunstfehler:
Ja, der Terminkalender ist immer voll.


Rapz.de:
Was inspiriert euch zu eurer Musik und wie entstehen eure Texte?

Kunstfehler:
Der pure Alltag reicht! Ich beobachte sehr gern meine Umgebung und zieh mir daraus meine Schlüsse, was ich dann irgendwo in Texten verarbeite.

Scheusal:
Unterschiedlich. Manchmal reichen drei Wörter um eine Lawine von Ideen loszutreten, manchmal sitzen wir lange mit einigen alkoholischen Getränken und konstruieren richtige Geschichten mit Handlung und Pointe, welche wir dann in unseren Raps verarbeiten.


Rapz.de:
Ihr habt ja schon gesagt, dass ihr Unikat seit, aber gibt es aus eurer Sicht Künstler, denen ihr ähnelt?

Scheusal:
Geht nicht. Weder textlich noch soundmäßig ähneln wir irgendwem. Unser Sound hat sich in den letzten Monaten noch etwas weiter ins Individuelle geformt, unter anderem dank neuem Equipment und vor allem wegen unserem Gitarro 'Kreatur'. Da kommt niemand anderes auch nur in die Nähe.

Kunstfehler:
Nein, niemand!


Rapz.de:
Was halten Familie / Verwandte / Freunde davon, dass ihr rappt und von eurem Rap selbst?

Kunstfehler:
Meine Familie weiß, dass ich niemals ein "normalen" Beruf ausüben könnte, und finden es in Ordnung, dass ich mein Hobby zum Beruf gemacht habe. Sie finden aber die Musik geschmacklos und schlecht.

Scheusal:
Die Meinungen sind extrem gespalten: Die Einen wenden sich von mir ab, die anderen unterstützen mich. Mögen tut die Musik allerdings niemand aus meiner Familie. Bei Freunden und Bekannten sieht das schon anders aus. Allerdings mag ich es selbst überhaupt nicht wenn ich meine eigene Musik auch noch in meiner Freizeit hören muss weil ich es vermessen und albern finde sich so zu feiern.


Rapz.de:
Kann man mit einem Hässlich Rap-Sampler oder etwas in der Art rechnen?

Kunstfehler:
Wird bestimmt irgendwann mal kommen aber zuerst haben andere Projekte Vorrang!

Scheusal:
Nach dem Album 'Hässlich' kommt ein Beats-Album von mir raus mit neueren und älteren Kult-Teilen, teils bisschen besser abgemischt. Darauf folgt dann direkt eine Art Best Of Hässlich Rap mit ein paar Bonusfeatures. Wann das sein wird ist allerdings aufgrund der momentanen Lage noch unklar.


Rapz.de:
Habt ihr vor bzw. kann man erwarten, dass ihr mal ein Album mit den Leuten von Hirntot macht?

Scheusal:
Bestimmt.

Kunstfehler:
Ausgeschloßen ist nix, einfach abwarten!


Rapz:
Wie kam der Kontakt zu den Leuten von Hirntot eigentlich zustande?
Was sagt ihr dazu, dass Rako jetzt bei HT unter Vertrag ist?

Kunstfehler:
Ich hatte mich damals mit einem 'Demosnippet' meiner bisher recordeten Tracks bei HT beworben und wurde nach einem ersten Treffen sofort gesignt. Auch als ich meine kreative Pause genommen hatte blieben wir natürlich weiter in Kontakt. Als Scheusal und ich wieder mit Musik anfingen machte ich die beiden bekannt und daraus wurde nach guter Zusammenarbeit letztendlich eine gute Freundschaft.

Scheusal:
Jenau so wars. Dass Rako jetzt bei HT ist feier ich da er guter Atze ist. War aber abzusehen, er war ja schon Dauergast in Blokks Studio.



Rapz.de:
Also, eine ganz aktuelle Sache ist ja die, dass Blokkmonsta von Hirntot Records mit 5 weiteren Leuten bei Marcus Staiger aufgekreuzt ist und ihn dort K.O geschlagen hat. Wart ihr mit dabei? Was war überhaupt der Grund, dass Blokk dort hin wollte & wie ist es dort abgelaufen? Es wurde ja gesagt, dass die Review, die zum aktuellen HT-Album geschrieben wurde, nicht der einzige Grund war, sonder Blokk quasi von Staiger verspottet wurde. Also was direkt war der Anlass, wer war noch mit dabei & wie ist die Sache dort abgelaufen? Wie steht ihr persönlich zu diesem Vorfall?

Scheusal:
OK. Also fasse ich mal zusammen:
Heute Mittag rief mich Blokk an, ich solle mir doch mal die rap.de-Review von 'Wir bringen das Drama' anschauen. Ich war schon extrem geschockt von der Dreistigkeit und der anmaßenden Art die dieser Staiger da an den Tag legte. Nicht nur dass Hässlich Rap jetzt ein einzelner Rapper und Rako BC-Member war, er nennt Blokk auch noch 'Blokki' als wäre das alles ein riesengroßer Witz. Das hat nichts mehr mit professionellem Journalismus zu tun. Es fand keine ordentliche Recherche statt, das ganze sieht schon eher wie eine persönliche Anfeindung gegen Blokk, für die die rap.de-Plattform missbraucht wurde.
Dazu kam dann dass Blokk schon mit Staiger deswegen telefoniert hatte und Staiger sich am Fon wie ein Vollidiot verhalten hatte und zu keiner Klärung bereit war. Vielmehr versuchte er Blokks Worte zu verdrehen und alles ins gute Licht zu rücken. Er wollte ihn schlichtweg für dumm verkaufen.
Blokk erzählte mir dann er wolle da hin fahren und das Auge in Auge klären. Ich sagte sofort dass Kunstfehler und ich auch mitkommen wollen. Dass Staiger mal seinem neuen Lieblingsrapper 'Hässlich Rap' die Hand schütteln kann. Gesagt, getan, wir liefen da auf, und Staiger reagierte schon vom ersten Moment an arrogant und überheblich und schlug selbst vor nach draußen zu gehen. Da wurde dann eben geredet, seine zwei Mitarbeiter mischen sich ein, Blokk will die wegschicken, Markus schubst Blokk, Markus fängt sich eine. Kopf gegen Wand, Körper geht zu Boden, Markus KO und zuckt vor sich hin. So einfach war das. Kein Nachtreten, kein gebitche. Blokk und Staiger haben das zwischen sich geklärt, wir anderen waren nur dabei. Staiger weiß jetzt übrigens dass Hässlich Rap ein Label ist.
Ich persönlich finde den Ablauf OK, immerhin war Blokk nicht der Aggressor sondern Freefight-Markus. Und jemand der öffentlich andere Rapper zum Kämpfen herausfordert wie er es bei Manuellsen getan hat, der braucht sich nicht wundern wenn ihm das Business das er so gern verarscht auch mal kräftig in die Eier latscht.

Rapz.de:
Alles klar. Also nichts von wegen 6 gegen 1, wie es von vielen gesagt wurde. Danke für deine Stellungnahme!


Rapz.de:
Sind sonst noch größere Projekte oder gar Alben mit anderen Künstlern geplant?

Kunstfehler:
Wie gesagt ja! Ausgeschlossen ist nix, und wenn jemand auf unserer Welle fährt kann es mal vorkommen.

Scheusal:
Wird definitiv passieren. Wir sind solchen Projekten gegenüber nicht abgeneigt. Allerdings muss es menschlich passen, mit irgendwelchen Hippie-Rappern oder Friedensfreaks wollen wir nicht in Verbindung gebracht werden.


Rapz.de:
Mit welchen Künstlern habt ihr bisher zusammen gearbeitet und mit wem werdet ihr in Zukunft zusammenarbeiten?

Scheusal:
Wir sind vertreten auf Tracks mit der gesamten HT-Posse, Kaisa, Rako, Frauenarzt, Krijo Stalka und ein paar anderen die mir gerade nicht einfallen. Zukünftig besteht unsererseits weiterhin Interesse an Zusammenarbeit mit unseren Atzen von HT und Kaisa(Schnitt). Außerdem haben wir noch ein paar Geheimtipps am Start, die wir euch auf unseren nächsten Releases präsentieren werden.


Rapz.de:
Auf welchen kommenden Releases anderer Künstler werdet ihr vertreten sein?

Kunstfehler:
Für kommende Projekte sind wir auf "Wir bringen das Drama" von Blokkmonsta und Rako drauf sowie auf Kaisa´s neuem Album "Der Böse Mann" und "Altersgeilheit" von Schwartz.


Rapz.de:
Mit welchen Künstlern würdet ihr gern einmal zusammenarbeiten?

Kunstfehler:
Rammstein und Finntroll!

Scheusal:
Funker Vogt.


Rapz.de:
Nach welchen Kriterien sucht ihr eure Feats aus? Freunde, Umkreis, Business...?

Scheusal:
Generell Umfeld, man sollte sich schon kennengelernt haben bevor man featured. Wir hatten einmal das Problem mit jemandem gefeatured zu haben der sich hinterher als krass behinderter Mensch herausstellte und genau das Gegenteil von dem war was er über sich behauptet hatte. Trauriger Abschaum der uns lehrte zu selektieren!

Kunstfehler:
Wir haben nur ein Kriterium: Gleiche Welle!


Rapz.de:
Warum wurde Staub jetzt auf so lange Zeit verschoben? Warum kommt von euch nichts mehr? Was sind die Gründe, dass auch der Shop stillgelegt wurde? Was war/ist da bei euch los?


Scheusal:
Im März diesen Jahres mussten wir unsere bisherigen Studioräume verlassen. Damit einher ging ein gewisser finanzieller Rückschlag als sich die unausweichliche Steuer bei uns meldete. Wir waren teils zu voreilig, teils zu verschwenderisch. Als Konsequenz stellten wir erstmal allen Handel ein. Nicht mal unseren Vertrieb konnten wir noch beliefern. Die nächsten Monate über haben wir viele Rückschläge erlitten. Von behinderten Vermietern die nicht klar kamen über immer höhere Kosten für dies und das bis hin zur absoluten Resignation.
Allerdings lösen sich diese Probleme nach und nach in Luft auf, seit zwei Wochen leistet der Maschinenraum an anderer Stelle wieder sein Schlimmstes, die Produktionen gehen weiter, neue Ideen werden umgesetzt. Die Zahnräder drehen sich wieder.


Rapz.de:
Wie hoch schätzt ihr den Vertrauensverlust der Fans nach dieser langen Verzögerung, denn viele sind ziemlich sauer, dass „Staub“ verschoben wurde und von euch so lang nichts zu hören war.


Scheusal:
Sicher sind viele unserer Hörer (wir gebrauchen den Begriff 'Fan' nicht gern) auf die lange Wartezeit abgeturnt. Das ist mir klar. Wir haben aber, sobald klar war, dass das Release sich noch lange Zeit verzögern wird, sofort eine Entschädigung für die Wartezeit angekündigt, und zwar in Form einer Exklusiv-EP für alle Vorbesteller. Diese wird sowohl von unserem Vertrieb Distributionz sowie von unserem Shop ausgeliefert.
Das wurde sehr gut aufgenommen. Wir waren immer ehrlich zu unseren Hörern, hatten schon öfter Verspätungen aber haben uns nie lumpen lassen, und diese Entschädigung hier ist schon recht fürstlich, da sie ebenfalls mit genügend Kosten und Arbeit gekoppelt ist die uns nicht erstattet wird. Das tun wir nur für unsere Hörer die uns treu waren und bleiben werden. Bei uns wird wahre Treue nunmal wirklich belohnt! Und mehr kann man einfach nicht machen.
Bisher ist übrigens keine einzige der zahlreihen Vorbestellungen in unserem Shop storniert worden. Soviel zum Vertrauen.


Rapz.de:
Könnt ihr schon mehr zu den EP für die Vorbesteller sagen? Was man sich darunter vorstellen kann, wie viele Tracks usw...?

Scheusal:
Ist ja eigentlich egal da es sie eh nie zu kaufen geben wird, aber exklusiv für unsere Vorbesteller kann ich ja schonmal verraten dass sich die EP mit dem aktuellen Weltgeschehen beschäftigen wird, allerdings natürlich wieder aus der verdrehten Weltsicht von Scheusal und Kunstfehler. Es werden drei Tracks sowie Intro, Outro und Beats drauf sein. Cover wird wieder professionell designt und gedruckt sein. Wie bei 'DBNWW'.


Rapz.de:
Wann kann man denn endlich mit Staub und wann mit weiteren Releases von euch rechnen?

Scheusal:
Da wir endlich wieder über Studioräume verfügen kann ich mit Sicherheit sagen dass Staub in spätestens zwei Monaten fertig sein wird. Ein Monat muss noch dran gefeilt werden und das Presswerk braucht ebenfalls drei bis vier Wochen, dann wird ausgeliefert.
Das Hässlich-Album wird sicher dieses Jahr noch fertig, aber in Sachen Releasetermine werden wir uns erstmal bedeckt halten.


Rapz.de:
Woran arbeitet ihr derzeit?

Kunstfehler:
Ich sammle gerade Ideen und Beats für mein erstes wirkliches Solo-Album! Außerdem haben wir die Arbeit an 'Hässlich' wieder aufgenommen.

Scheusal:
Ich arbeite an 'Staub', an 'Hässlich', an den Beats für 'AbstrAct I', an Fuckmachines Solo, an unserer Metal-Fusion mit einem Namen der noch nicht genannt wird sowie an zwei sehr geilen geheimen Projekten, eines mit einem anderen sehr guten Künstler und das zweite geht in eine etwas andere Richtung.


Rapz.de:
Was wird dieses Jahr noch kommen?

Scheusal:
Definitiv 'Staub', vielleicht noch 'Hässlich'. Das wirds wohl gewesen sein für ein mageres 2010. Dafür wird das kommende Jahr umso praller! Es werden sich noch einige Fickfressen, die eine große Schnauze hatten nur weil es etwas ruhig um uns geworden ist, umgucken müssen. Klar ist schonmal: Wir sind zurück und es entkommt niemand von euch!



Rapz.de:
Wie wichtig sind euch eure Hörer?

Scheusal:
Unsere Hörer waren uns immer sehr wichtig, wenn wir konnten haben wir uns immer in Foren ihren Fragen gestellt, haben unterhaltsame Aktionen gebracht, haben für Aufruhr gesorgt, haben manchen sogar die Möglichkeit geboten uns zu treffen und waren, im Gegensatz zu 90 Prozent der Möchtegern-Hardcore-Rapper in der Szene, immer so wie wir gesagt haben. Wir haben uns nie von anderen ficken lassen, ganz im Gegenteil, und darauf konnten unsere Hörer stolz sein. Unsere Musik ist echt, auch wenn die geschilderten Aktionen in den Texten fiktiv sind können sich viele damit identifizieren. Wir machen Musik nicht nur um damit Geld zu verdienen, sondern um in erster Linie zu unterhalten und Gleichgesinnte anzusprechen, und das ist eine Sache die man heute noch viel zu selten findet. Das ist der Grund aus dem unsere Hörer nach wie vor zu uns stehen.


Rapz.de:
Was macht Big O.D. derzeit so?

Kunstfehler:
Essen und furzen! Nee, er ist guter Freund und immer da wenn man ihn braucht!

Scheusal:
Wir haben zur Zeit leider wenig Kontakt, aber das wird sich bald wieder ändern. Fette Grüße gehen raus an den Atzen!


Rapz.de:
Kann man mit einem Solo von ihm rechnen? Was kann man von dem Kunstfehler-Solo erwarten?

Kunstfehler:
Mein Soloalbum wird und soll düster werden, es soll ein tiefer Einblick in meine Weltanschauung und in mein Gedankengut werden!

Scheusal:
Big O.D.s Solo ist nach wie vor in Arbeit.


Rapz.de:
Fuckmachines & Big O.D Solo, könnt ihr dazu schon mehr sagen? Was man davon erwarten kann?

Kunstfehler:
Fuckmachine läuft zu Höchstformen auf in Sachen Alkoholismus, Sex und anderen Pennerbeschäftigungen. Ein elektronischer Meilenstein! Elektro aus dem Zelt!
Scheusal: Und Big O.D.s Solo wird, wie schon so viele Male gesagt, bunt laut und wild. Es wird ein gutes Album. Stellt euch vor dass Musik aus euren Boxen kommt die sich anhört wie Scheusal Beats und dazu Big O.D.s Stimme. Dann habt ihr einen ganz guten Eindruck wie sich sein Album anhören wird.


Rapz.de:
Habt ihr vor euch irgendwie weiterzuentwickeln? Wenn ja, wie?

Scheusal:
Das passiert teils automatisch. Mir zum Beispiel reichen meine Synthie-Beats langsam nicht mehr. Darum habe ich einen alten Freund dazugeholt, ein damaliger Death Metal-Gitarrist, der sich Kreatur nennt. In den letzten Wochen haben wir gut was produziert, und das hat schon viel verändert. Aber das ist nur ein Beispiel von vielen.

Kunstfehler:
Man entwickelt sich automatisch weiter, alles reift. Jeder Einfluss, jedes Erlebnis bringt ein weiteren Teil zum Reifeprozess dazu.


Rapz.de:
Wo seht ihr euch in 5 Jahren?

Kunstfehler:
Weiterhin Alkoholisiert im Studio! und alles wird noch viel Hässlicher.

Scheusal:
Ich habe nicht vor viel an der Hässlich Rap-Politik zu ändern. Falls wir bis dahin nicht verboten wurden werden wir weiter unsere Schiene fahren, ein Abschwächen kommt nicht in Frage. Wenn wir irgendwann von Seiten des Staats dazu gezwungen werden sollten wird es kein Hässlich Rap mehr geben, denn Hässlich Rap kann nur auf eine Weise existieren!

Rapz.de:
Verfolgt ihr das aktuelle Rap-Geschehen? Wie steht ihr zu andern Rap-Kollegen?

Scheusal:
Anfangs hat es mehr Spaß gemacht. Das Feeling für die Musik war irgendwie anders, freier. Naja, eigentlich ist das so auch nicht richtig, es macht ja immer noch Spaß, aber es ist nicht mehr das selbe. Man ist routinierter, Kollegen haben teils andere Wege eingeschlagen, man macht nicht mehr die selben Sachen wie früher. Macht aber nichts.

Kunstfehler:
Alle werden Sensibel! Es ist nicht mehr das was es mal war!


Rapz.de:
Habt ihr Differenzen mit diversen Künstlern?

Kunstfehler:
Es gibt immer mal den einen oder anderen der kurz Helden-Flügel bekommt aber nach einer kurzen Schnellbremsung kommen die meisten wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.

Scheusal:
Wir haben genug Differenzen, wir haben auch keine Angst davor, im Gegenteil: Es inspiriert uns. Dass wir uns nicht verstecken und nicht vor anderen Künstlern abkacken sorgt meist schon dafür dass es schnell wieder ruhig wird sobald jemand Wind gemacht hat. Wer allerdings langfristig nicht die Fresse hält, der kann sich schon mal auf den absoluten Untergang einstellen. So waren wir immer und so werden wir immer sein.


Rapz.de:
Woher bekommt ihr eure Beatz? Produziert ihr eure Sachen selbst?

Kunstfehler:
Zu 99 Prozent alles von Scheusal und soll meiner Meinung auch so bleiben! Außer jemand baut uns so ein brachiales Monster, dann kann es vorkommen, dass wir darauf arbeiten.

Scheusal: Word!


Rapz.de:
Werdet ihr in Zukunft auch Videos drehen?

Kunstfehler:
Bestimmt!

Scheusal:
Geplant ist nix, bisher gabs nur viele Ideen. Die Umsetzung ist sehr zeitaufwendig, und Zeit ist momentan ein wertvolles Gut. Es gibt allerdings einen sehr engagierten Hörer der ein sehr gutes Comic-Video zu meinem Track 'Dach der Welt' gemacht hat, was auch noch entsprechend gewürdigt wird.

Rapz.de:

War es von Anfang an Ziel mit Musik Geld zu verdienen und irgendwann eure CD´s im Großhandel stehen zu sehen?

Kunstfehler:
Klar verdient man damit Geld, es muss ja weitergehen!

Scheusal:
Wir verdienen schon ganz gut, man kann jedenfalls davon leben. Zumindest wenn es gerade läuft, halbjährige Pausen sehen da schon etwas anders aus. Großhandel ist allerdings bisher keine Option, keinen Bock auf Index und den ganzen Stress den z.B. unsere Atzen von HT haben.


Rapz.de:
Sind bei euch Live-Auftritte geplant?

Kunstfehler:
Auf jeden fall, aber wann und wo und für was steht noch nicht fest.

Scheusal:
Bock haben wir, aber wahrscheinlich erst wenn alles wieder etwas geordneter bei uns zu geht.


Rapz.de:
Was hört ihr derzeit privat am meisten/liebsten?

Kunstfehler:
Zurzeit verschiedene deutsche Metall-Bands und das stöhnen meiner Nachbarin!

Scheusal:
Finntroll und Funker Vogt. Mein Musikgeschmack ändert sich allerdings häufig.

Rapz.de:

Beschreibt euch gegenseitig mit 3 Worten.

Kunstfehler: Wütend, intelligent, fair.

Scheusal: Unzuverlässiger betrunkener Weiberheld.


Rapz.de:
Zum Schluss des Interviews noch ein kurzes Brainstorming zu verschiedenen Künstlern oder Labels:

Horrorkore Ent. (Basstard, Medizin Mann usw.)
Scheusal: Für mich eher belanglos, trotzdem sehr gute Künstler.
Kunstfehler: Interessiert mich nicht so!

Kaisa
Kunstfehler: Freund und guter Künstler.
Scheusal: Einer der wenigen Echten in der Szene!

Hirntot Records
Scheusal: Waffenbrüder und Weggefährten.
Kunstfehler: Fast genau auf unsere Welle.

Krijo Stalka
Kunstfehler: Faul und sehr begabt!
Scheusal: Hammer Künstler, nur leider etwas planlos!

Atzen Musik
Scheusal: Haben was aus sich gemacht, auch wenns nicht gerade meinen Geschmack trifft.
Kunstfehler: Nicht mein Ding aber respect!

Illegale Downloads
Scheusal: Geil! Danke für die Schadensersatzzahlungen! Mehr davon!
Kunstfehler: www.in-deinem-fenster-baumelt-ne-leiche.to

Deutscher Rap
Kunstfehler: Zu 90 Prozent SCHWUL!
Scheusal: Was ist das?

Rako
Scheusal: Guter Mann, passt in die Welt!
Kunstfehler: Immer lustig ihm in Blokks Studio zu treffen, guter Mann!

Savas
Kunstfehler: Uninteressant geworden.
Scheusal: Musikalisch mittlerweile lahm und kacke. Trotzdem hat er viel geleistet, dafür muss man ihn respektieren!

Rapz.de:
ich bedanke mich im Namen von Rapz.de für dieses Interview und wünsche euch weiterhin alles gute für eure Zukunft.


http://www.myspace.com/haesslichrap

http://www.myspace.com/scheusalrap

http://www.myspace.com/kunstfehlaaa

http://www.myspace.com/xbigodx
http://www.myspace.com/elektropenner

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://myspace.com/rapzdeofficial
 
Interview mit Hässlich Rap (2010)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» The DUNGEON Thread (deep/minimal dubstep)
» 31.12.2010 - SILVESTRO XI @ Theater der Gezeiten - Bochum
» 04.12.2010 - Schalldruck '10 w/ Chris.Su & Proktah @ AKK - Karlsruhe
» Alix Perez b2b Rockwell b2b Icicle - live at Shogun Audio (Cable) 13.11.2010
» 11.12.2010 - Substanz feat. Mr. Knister @ Viertelbar - Wuppertal

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Beatshokk´s-Rapzone :: Beatshokk´s-Rapzone :: Interviews-
Gehe zu: